SV Borsch 1925 in The smotherbox is placed on a stable surface. Internal ejaculations, followed by images of semen dripping from the anus, are sometimes depicted in bareback gay pornography, where they are referred to by the term breeding or the reverse money shot. Many men who like trans partners of any variety, known as tranny chasers, do not necessarily identify as gay themselves. Rough sex pornography is similar to pornography featuring sadomasochism, and typically features a Top who humiliates and/or degrades a Bottom while being physically violent towards them. This fetish sometimes originates from childhood memories of needing, or of seeing another needing, to urinate. Can also include auto-fellatio, or performing oral sex on oneself. Insertion in pornography features women inserting various odd objects into their anus or vaginas. A few extremely flexible males can reach and stimulate their penis with their tongue or lips, and so perform autofellatio. Male masturbation may differ between males who have been circumcised and those who have not. It is commonly depicted in pornography, viagra for sale but very rarely in mainstream cinema. As in B/D, the declaration of the Top/Bottom may be required, though sadomasochists may also play without any Power Exchange at all, with both partners equally in control of the play. Saliva pornography involves salivation and saliva. Tentacle rape or shokushu goukan is found in some horror or hentai titles, with tentacled creatures having sexual intercourse with female characters. Bisexual pornography is a genre of pornography which most typically depicts one woman and two men who all perform sex acts on each other. Sex experts have praised various techniques that the performer can use during fellatio to increase their partner pleasure. Fisting pornography features the insertion of an entire hand into a performer vagina or anus. By Japanese law, the genitals of actors and actresses must be censored and up the mid-1990 so was the depiction of pubic hair. BDSM is a variety of erotic practices involving dominance and submission, role-playing, restraint, and other interpersonal dynamics. der Landesklasse

12August

Landesklasse Süd // 1. Spieltag

SV EK Veilsdorf - SG Borsch/Geismar 2:1 (1:0)



Am ersten Spieltag der neuen Saison trafen sich im Weihbachsgrund in Veilsdorf der einheimische SV EK Veilsdorf und die neugegründete SG Borsch/Geismar zur Punktevergabe. Die Gäste aus der Rhön kamen mit einem 2:1 Auswärtserfolg gegen Dorndorf nach Veilsdorf. Die Gastgeber dagegen hatten letztes Wochenende kein Ausscheidungsspiel zu Besteiteten und freuen sich auf das Traumlos FC Rot-Weiß Erfurt in der nächsten Woche. Doch ging es in diesem Spiel erst einmal um drei Punkt und darum gut aus den Startlöchern für die neue Saison zu kommen. Von Beginn an versuchten die Gastgeber das Spiel der SG Borsch/Geismar zu zerstören. Diese hatten damit so ihre Probleme und ließen sich von den Veilsdorfern nach und nach den Schneid abkaufen. Außerdem war auf den Außenposition viel zu wenig Bewegung im Spiel nach vorn, sodass sehr oft der Weg durch die Mitte gesucht werden musst.

Die besseren Chancen hatten trotz alldem die Gäste aus der Rhön. Bereits in der vierten Minute musste Torhüter Marco Reimpell nach einem Freistoß von Werner Sauer eingreifen. Die ersten zaghaften Versuche sich dem Borscher Tor zu näheren gingen über Martin Erdenbrecher ohne in dieser Zeit für Gefahr zu sorgen. In der 15. Spielminute hatten die Borscher dann die große Möglichkeit in Führung zu gehen. Nach einer Bittorf-Flanke konnte sich Martin Gimpel gegen seinen Gegenspieler durchsetzen, seinen Schuss aus 9 Metern konnte Marco Reimpell noch geradeso über die Latte lenken. Die Chancen der Rhöner häuften sich jetzt. Doch einer 25. Minute dann der Rückschlag für die Gäste. Nach einem verunglückten Einwurf wurde das Spiel schnell über Martin Erdenbrecher nach vorn getragen. Nach dem Pass auf Stefan Trier lief dieser allein auf Torhüter Stefan Schlegel zu und brachte den Ball sicher im Tor unter. Anschließend häuften sich die Chancen der Gäste. Erst scheiterte Lorenz Wiegand nach Pass von Martin Gimpel am Torhüter, wenig später ging ein Schuss von Werner Sauer über das Gehäuse und kurz vor der Pause vereitelte der Torhüter den Schuss von Martin Gimpel aus spitzem Winkel.

Nach der Pause kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Die SG Borsch/Geismar erlaubte sich zu viele Abspielfehler und brachte so den Gegner immer wieder in aussichtsreiche Torpositionen. In der 50. Minute hatten die Gäste Glück, dass nach einem Querschläger in der Abwehr der Neun-Meter-Schuss von Martin Erbenbrecher am Pfosten und nicht im Tor landete. In der 57. Minute dann der Ausgleich durch Martin Gimpel. Kapitän Thomas Loos wurde nach einem Vorstoß im Strafraum der Veilsdorfer zu Fall gebracht. Schiedsrichter Mario Liebaug aus Christes der auf beiden Seiten für Unmut und Kopfschütteln sorgte zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Gimpel verlud den Torhüter und schoss den Elfmeter sicher ins Tor. Doch der Jubel der Gäste hielt nicht lange an. Denn bereits drei Minuten später lag der Ball wieder im Tor der Borscher. Nach einem Freistoß von Peter Wirsing aus gut 25 Metern konnte Torhüter Stefan Schlegel den Ball nur noch ins eigene Tor lenken. Ab da an ging es auf beiden Seiten Schlag auf Schlag und es entwickelte sich eine hitzige Schlussphase in der die Gastgeber die besseren Chancen haben sollten. In der 70. Minute scheiterte der Torschütze zum 1:0 Stefan Trier freistehend aus 10 Metern an Torhüter Schlegel. Anschließend wurde ein regulärer Treffer an Marin Gimpel wegen angeblichen Foulspiels nicht anerkannt. Zum Ende hin warfen die SG Borsch/Geismar noch einmal alles nach vorn und liefen auch wegen vieler Unkonzentriertheit und vieler Abspielfehler oft in Konter der Veilsdorfer. Diese waren allerdings nicht in der Lage die sich bietenden Chancen zu nutzen und den Sack zu zumachen. So blieb es bis zum Ende hin spannend und auch beim 2:1 für den SV EK Veilsdorf.

Reimpell, Otto, Kreussel (82. Langguth), Keller, Thiel, Wirsing, Erdenbrecher (90. Kick), Goldschmidt, Krämer, Simon (63. Schneider), Trier

Schlegel, J.Kraus, Kirchner, Loos, L.Wiegand, Gimpel, Bittorf, Göb, N.Kraus, D.Wiegand (72. Kind), Sauer

1:0 Trier (25.), 1:1 Gimpel (57.), 2:1 Wirsing (61.)

Liebaug (Christes), Paul, Schüler
315